Goldbach / di Toro (MA)

12.06.2017 (20:00)

 

Nationaltheater Mannheim, Oberes Foyer

 

Judith Goldbach (Kontrabass) und Lorenzo di Toro (p)

 

Der Avantgardist Béla Bartók war fasziniert von zwei Dingen: von der Natur und von traditioneller Musik. Schon in seiner Jugend begeisterte ihn die raue Direktheit der ungarischen Volksmusik. Er komponierte stets angeregt von den Eindrücken, die er auf seinen vielen Reisen sammelte.

 


Im Herbst 2017 wird die preisgekrönte Kontrabassistin Judith Goldbach ihr zweites Album Bartóks Reise veröffentlichen. Hierbei schlägt sie eine Brücke vom Jazz zum einzigartigen Stil des ungarischen Komponisten und Musikethnologen. Energiegeladene Improvisationen werden in einen kammermusikalischen Kontext eingearbeitet, spannende Rhythmik mit treibenden, vielschichtigen Grooves steht der archaischen Melodik Bartóks gegenüber. Ihr kontrastreiches Programm, das auch Klavierkompositionen Bartóks enthält, wird die Kontrabassistin an diesem Abend erstmals live vorstellen.

 

 

Jazzpages Logo

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben