Yeah Bands!- Neue Jazz-Konzertreihe im Jazzinstitut Darmstadt

15.12.2017 12:39 von jazz (Kommentare: 0)



 

Yeah Bands! - Logo Jazzinstitut Darmstadt

 

 

Neue Reihe ab 2018 im Jazzinstitut Darmstadt

 

Im akustisch exzellenten Gewölbekeller unter dem Jazzinstitut finden bereits jetzt regelmäßig Konzerte statt. Freitags treten hier bekannte und auch noch weniger bekannte Musikerinnen und Musiker auf. Die Reihe „JazzTalk“ präsentiert regelmäßig im Einzelgespräch mit den prominenten Bandleadern Einblicke aus dem Leben eines Jazzmusikers oder einer Jazzmusikerin. YEAH!BANDS! ergänzt nun die bisherigen Jazztalks im Jazzinstitut mit außergewöhnlichen Formationen gleichberechtigter Künstler.

 

Die Band ist neben der Improvisation das beständigste musikalische Konzept des Jazz. Die Idee der Jazzband stand schon am Beginn seiner über 100jährigen Geschichte. Identifizierbar, in fester Besetzung, mit eigenem Sound und unverwechselbarer Klangästhetik, ohne Hierarchie, ohne Heldenverehrung, frei, emanzipiert, als Gemeinschaft von gleichwertigen Individualisten. YEAH!BANDS! feiert diese zutiefst demokratische Idee mit einer Reihe außergewöhnlicher Konzerte im Frühjahr 2018.

 

Wolfram Knauer, Leiter des Jazzinstituts, unterhält sich jeweils zwischen den beiden Konzertteilen mit seinen Gästen darüber wie individuelle Kreativität in einer Gruppe zur Geltung kommt, das alltägliche Leben einer Band auf Tournee, gewollte und ungewollte Hierarchien oder über verbindende biografische und künstlerische Momente.

 

Sebastian Gramss - States of Play - Photo: Schindelbeck jazzfotografie.de

 

Das erste Konzert der Reihe ist zugleich das Auftaktkonzert des dazz – Jazz Winter Darmstadt 2018 am Freitag, dem 12. Januar. Der Saxophonist und Berliner Jazzpreisträger 2017, Gebhard Ullmann, Bassist Oliver Potratz und Eric Schaefer, Schlagzeuger von Michael Wollny oder Joachim Kühn präsentieren die neue CD ihrer elektroakustischen Band, Das Kondensat. Im Februar und März folgen dann mit dem Lisbeth Quartett und Fly Magic zwei junge Bands, die sich musikalisch zu gleichen Teilen in Berlin und in New York verorten, bevor mit Quiet Fire im April ein All-European Quintett mit der deutschen Harfenistin Kathrin Pechlof und Wurzeln in Deutschland, Polen, Italien und Griechenland seine besondere klangliche Visitenkarte im Jazzinstitut hinterlässt. Am Vorabend ihres Auftritts beim Moers Festivals an Pfingsten präsentieren sich in der Bessunger Knabenschule schließlich mit Sebastian Gramss' States of Play neun Weltklasse-Improvisatoren in einem visuell und akustisch originellen Setting als Abschluss der Reihe YEAH!BANDS!.

 

YEAH! DAS KONDENSAT – Energien des Zwischenzustandes
12. Jan.| 20:30 Uhr | Gewölbekeller unterm Jazzinstitut Darmstadt

 

YEAH! LISBETH QUARTETT – Kein Prinzessinnenjazz, aber ausgesprochen graziös!
16. Feb. | 20:30 Uhr | Gewölbekeller unterm Jazzinstitut Darmstadt

 

YEAH! FLY MAGIC – Rockin' music with a jazzy attitude
16. Mar. | 20:30 Uhr | Gewölbekeller unterm Jazzinstitut Darmstadt

 

YEAH! QUIET FIRE – Die Liebe zum Sturm und der Ruhe davor
13. Apr. | 20:30 Uhr | Gewölbekeller unterm Jazzinstitut Darmstadt

 

YEAH! STATES OF PLAY – Eine Band in einer Band in der Band
18. Mai. | 20:30 Uhr | Bessunger Knabenschule

 

Informationen zu allen Bands finden sich unter www.jazzinstitut.de

 

 

Jazzpages
Jazz in Deutschland

 

 

Link zur Website von fixcel records

Zurück

Einen Kommentar schreiben