Spielstättenpreis Applaus - Bewerbungsphase beginnt am 29. Mai

25.05.2017 10:49 von jazz (Kommentare: 0)

 

Applaus Logo - Spielstättenpreis

 

APPLAUS würdigt bundesweit kulturell herausragende Livemusikprogramme Preisgelder werden um 950.000 Euro auf 1,85 Millionen Euro erhöht Neue Auszeichnungen für bestes “Audience Development” und “Artist Development”
Bewerbungsphase startet am 29. Mai und läuft bis 30. Juni 2017


Mit dem Musikpreis "APPLAUS - Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten" werden Clubbetreiber und Veranstalter für ihre herausragenden Livemusikprogramme ausgezeichnet.


Die Preisgelder werden für die fünfte Ausgabe um 950.000 Euro erhöht und damit mehr als verdoppelt auf 1,85 Millionen Euro. Die mit der Auszeichnung verbundenen Förderprämien sollen die Clubbetreiber und Veranstalter in ihrer Arbeit unterstützen und unter anderem dazu beitragen, die Bedingungen für die auftretenden Künstler zu verbessern. Sie gehören zu Mitteln, die die Bundesregierung der Initiative Musik für die Förderung der kleinen und mittleren Livemusikclubs gewährt.

 

Kulturell herausragende Livemusikprogramme zeichnen sich beispielweise durch qualitativ anspruchsvolle, trendsetzende und kreative Konzertprogramme aus. Bewerben können sich Clubbetreiber und Veranstalter aus allen Genres der Popularmusik, wie zum Beispiel Rock, HipHop, elektronischer Musik, experimenteller Popmusik oder Jazz. Bewerbungen sind ab Montag, dem 29. Mai 2017 ausschließlich über die Webseite der Initiative Musik möglich. Antragsberechtigt sind Clubbetreiber mit Konzerträumen mit einer Besucherkapazität von bis zu 1.000 Gästen sowie Veranstalter von Konzertreihen. Die Auszeichnungen und Prämien gliedern sich in drei Kategorien:

 

Kategorie I: Spielstätten mit regelmäßig mehreren Livemusikveranstaltungen in der Woche im Jahr 2016
Preisgeld: 40.000 Euro,

 

Kategorie II: Spielstätten mit durchschnittlich einer Livemusikveranstaltung pro Woche im Jahr 2016
Preisgeld: 20.000 Euro,

 

Kategorie III: Spielstätten sowie Veranstalter, die im Rahmen fester Programmreihen mindestens 10 Livemusikveranstaltungen im Jahr 2016 durchführten, Preisgeld 7.500 Euro.

 

In jeder Kategorie wird aus den Preisträgern je ein Hauptpreisträger als „Spielstätte des Jahres“ bzw. „Programm des Jahres“ gekürt. Zusätzlich können sich die Bewerber kategorieübergreifend für die Auszeichnungen für das beste „Audience Development“ und „Artist Development“ bewerben. Beim Audience Development Preis geht es um kreative wie nachhaltige Aktionen, um neue Ziel- und Besuchergruppen zu begeistern oder das Stammpublikum zu pflegen. Der Artist Development Preis prämiert beispielsweise herausragende Konzepte zur Förderung der lokalen wie regionalen Musikszene oder zum gezielten Künstleraufbau. Die zwei neuen Auszeichnungen sind mit jeweils 7.500 Euro dotiert. Darüber hinaus kann die Jury weiterhin einen freien Sonderpreis vergeben, der ebenso dotiert werden kann. Die Preisverleihung findet am 25. Oktober 2017 statt.

 

Die APPLAUS Jury setzt sich aus neun Persönlichkeiten der deutschen Musikbranche zusammen.

 

APPLAUS Jury 2017

 

Steffen Deeg, Leitungsteam Cairo Würzburg
Dieter Gorny, Aufsichtsratsvorsitzender der Initiative Musik, Vorsitzender der Jury
Julia Hülsmann, Musikerin
Uli Kempendorff, Musiker
Reiner Michalke, Programmchef Stadtgarten Köln
Esther Rieger-Breuer, Geschäftsführerin Riegerous Artist Management
Constanze Schliebs, Künstleragentur AsiaNetwork
Dieter Schubert, geschäftsführender Gesellschafter a.s.s. concerts & promotion
Julia von Wild, Freie Kulturmanagerin

 

Weitere Informationen zur Bewerbung
 

fixcel records - Jazz und Zeitgenössische Musik aus Neckarsteinach

Zurück

Einen Kommentar schreiben